sleepchat #20 – mit Michael Trautmann

„Schlaf sollte die größte Einzeldisziplin in der Arbeitswelt sein.“

Was für eine Freude zu meinem Jubiläum der 30. Folge einen ganz besonderen Gast in meinem Podcast zu haben.

Zusammen mit Michael Trautmann habe ich mich über das „Neue Arbeiten“ oder „New Work“ unterhalten, also die Frage, wie wir in Zukunft arbeiten möchten. Es geht natürlich auch die Bedeutung von Schlaf und welchen Wert er in dieser komplexen Thematik bekommen kann und muss. Michael war ein Quereinsteiger.

Begonnen hat alles an der Universität im Wirtschaftsstudium, dann bei Springer & Jacoby und später dann als CMO Global bei Audi, bevor Michael dann mit André Kemper die Agentur „kempertrautmann“ gegründet hat, heute „thjnk“. Zu seiner abwechslungsreichen Karriere gehört auch die Gründung der Sportmarketing-Agentur „Upsolut Sports“ , woraus das Projekt „“ entstanden ist, die erste weltweite Fitness Competition für jedermann.

Meine Inspiration für das Gespräch und mein Wunsch, Michael unbedingt als Gast dabei zu haben, war sein Podcast, den er vor 4 Jahren zusammen mit Christoph Magnussen ins Leben gerufen hat – heute gibt es bereits 260 Folgen dieser inspirierenden Podcastserie. Bei „On the way to new Work“ geht es um die Frage, wie wir arbeiten wollen. Es ist ein sehr sehr schönes, offenes und buntes Gespräch geworden und es hört sich an wie eine erkenntnisreiche Geschichte, die uns Michael erzählt – ernsthaft, wertschätzend und emotional. Außerdem ist er ein totaler Fan des Schlafs und hat seine ganz eigenen Erfahrungen mit dem Thema gesammelt.

Was ist „New Work“?

Es geht nicht nur darum, Hunde mit ins Büro zu nehmen, um Obstschalen, Mate Tee im Kühlschrank oder Remote Work. Gedacht war das Thema ursprünglich als Utopie, damals aufgegriffen und weiterentwickelt von Frithjof Bergmann. Bei „New Work“ dreht sich viel um Vertrauen, Leidenschaft um den „menschenfreundlichen Nutzungsgrad von Technologien“ – mit der Überschrift „New Work soll Menschen helfen, durch Arbeit wieder stark werden zu lassen“. Das Aufregende ist, dass man überall, wo man hinschaut, immer etwas findet, was man verändern kann. Letztendlich geht es um die Stärkung der Person, um über das starke Ich zum stärkeren Wir und am Ende zur stärkeren Gesellschaft zu kommen. Ein schöner Gedanke, wie ich finde.

Ich freue mich sehr freuen, wenn ihr euch diese wirklich schöne Folge anhört und ein Like dalasst. Und wenn ihr Kontakt zu Michael Trautmann aufnehmen möchtet, dann findet ihr ihn bei LinkedIn https://www.linkedin.com/in/michaeltrautmann64/. Seinen Podcast „On the way to new work“ solltet ihr euch aber auf keinen Fall entgehen lassen. Ihr werdet viele wichtige Aspekte zu unserer Zukunft und wie wir arbeiten wollen, entdecken. Wie ich finde ein Muss – https://www.onthewaytonewwork.com/ Wenn es euch interessiert, dann schaut auch mal bei Hyrox vorbei https://hyrox.com/what-is-hyrox/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.