Bettdecke

TIPP: Unten findet ihr einen Link, bei dem ihr direkt bestellen könnt, und 15% spart.

Mir ist nachts eigentlich immer zu warm

Im Sommer habe ich ein immer wiederkehrendes Thema, das mich jede Nacht begleitet. Mir ist einfach immer zu warm. Eigentlich ist mir im Sommer immer zu warm, auch tagsüber. Wenn ich ins Bett gehe, weiß ich schon, was mich erwartet, besonders wenn die Temperatur über 20 Grad liegt. Ab 25 Grad bekomme ich schon fast schlechte Laune, weil ich das Gefühl nicht mag, im Bett zu liegen.

Wir alle schwitzen in Nacht und Statistiken sagen, dass wir in der Nacht im Schnitt ca. einen halben Liter Flüssigkeit angeben. Wenn das der Schnitt ist, dann will ich nicht wissen, wieviel Flüssigkeit ich abgebe. Auch wenn sich die Körpertemperatur im Laufe der Nacht um ca. 1,5 Grad senkt macht das für mich keinen Unterschied und das unangenehme Gefühl zu warm zu sein bleibt.

Decken stören mich, wenn es warm wird

Die einzige Lösung, die ich letztendlich für mich gefunden habe, ist es, so wenig Kleidung wie möglich zu tragen und die Decke ganz wegzulassen. Ich schlafe aber gerne mit einer Decke. Sie gibt mir ein Wohlbefinden im Bett, auf das ich ungern verzichte. Ich könnte auch nur das Laken nehmen, aber das fühlt sich nicht genauso an. Im Bett zu schwitzen ist aber auch sehr unangenehm und ich schlafe ziemlich unruhig und wache in der Nacht öfter auch. Ich glaube, das kennen wir alle. Warm Duschen und möglichst gar nicht mehr bewegen gehören schon zu meinen Routinen an warmen Abenden.

Also habe ich mich auf die Suche nach einer Decke gemacht und mich umgehört. Ich wollte das Maximum rausholen, möglichst wenig Decke, also Dichte und Gewicht, Komfort, Atmungsaktivität und Nachhaltigkeit.

Die wichtigen Eigenschaften werden erfüllt

Über eine Empfehlung bin ich bei der Marke Traumina gelandet und habe ihre Decke mit der Wärmeklasse 1 ausprobiert. Der Hersteller gibt folgende Eigenschaften vor, die dann letztendlich auch für mich relevant waren.

  • idea­le Som­mer­de­cke, be­son­ders ge­eig­net für sehr war­me Schlaf­räu­me und / oder Men­schen mit sehr ge­rin­gem Wär­me­be­dürf­nis.
  • eine ex­tra leich­te, hoch­wer­ti­ge Funk­ti­ons­fa­ser­de­cke
  • durch die­se Ei­gen­schaf­ten ist die De­cke be­son­ders ge­eig­net für Schwit­zer und durch ihr ge­rin­ges Ge­wicht auch ei­ne idea­le Rei­se­de­cke
  • wie bei hoch­wer­ti­ger Sport­be­klei­dung, er­lau­ben rei­ne Funk­ti­ons­fa­sern ei­nen ho­hen Feuch­tig­keits­trans­port
  • der at­mungs­ak­ti­ve Be­zug ist aus rei­ner, fei­ner Baum­wol­le und da­durch sehr haut­sym­pa­thisch.
  • Die Fa­ser ist bio­lo­gisch ab­bau­bar.
  • durch mit­ge­lie­fer­te Loop–Bän­der kön­nen De­cken mit un­ter­schied­lich star­ken Fül­lun­gen zu Ganzjahres- und Win­ter­de­cken kom­bi­niert wer­den.

Leichtigkeit, Atmungsaktivität und Kuschelgefühl gefallen mir besonders

Jetzt habe ich die Decke seit zwei Monaten im Einsatz. Was mir von Anfang an sehr gut gefallen hat, ist die Leichtigkeit. Es hat mich überrascht, wie wenig ich die Decke wirklich auf dem Körper spüre. Sie hat quasi kein Gewicht, ist aber doch eine Decke und gibt mir den Komfort, der für die Nacht wichtig ist. Je weniger ich das Gewicht einer Decke spüre, umso besser für mein Gefühl. Das mögen manche anders sehen, aber zu mir passt das perfekt.

Die Atmungsaktivität überzeugt mich auch. Ich hatte einige recht warme Nächte in der letzten Zeit und die Decke hat mich überhaupt nicht gestört. Sie hat mir sogar nicht das Gefühl gegeben, mich sogar noch zusätzlich aufzuwärmen. Das passiert eigentlich immer, wenn es nur ein bisschen warm wird.

Was mich überrascht ist, dass die Decke so dünn ist und doch kuschelig ist. Ich hatte die Erwartung, dass das eine so dünne Decke nicht schafft. Sie kann es aber doch und das finde ich zusätzlich sehr angenehm und rundet meinen sehr positiven Eindruck ab.

Am Anfang klang die Decke aufgrund der Fasern etwas gewöhnungsbedürftig, sie knistert etwas, was ich so nicht kannte. Mittlerweile fällt es mir aber nicht mehr auf und ehrlich gesagt ist mir das Gefühl, das sie mir gibt, am wichtigsten.

Wenn es gut läuft, reicht mir die Decke auch im Winter. Wie gesagt, mir ist eher immer warm und meistens reicht mir eine recht dünne in der Nacht um mich genügend warm zu halten. Wenn nicht, dann kann sie über die Loop-Bänder auch noch mit einer Winterdecke kombinieren.

Mein Fazit ist eindeutig positiv

In der Summe gefällt mir die Traumina Decke sehr gut. Sie erfüllt das, was ich von ihr erwartet habe und dazu ist sie sogar noch überraschend kuschelig. Außerdem habe ich gehört, dass das Unternehmen eine sehr werteorientierte Firmenkultur hat. Das unterstütze ich grundsätzlich immer gerne, denn alles andere passt einfach nicht mehr unsere Zeit.

Wenn ihr die gleichen Probleme mit der Wärme habt und ihr euch interessiert, die Decke zu kaufen, dann nutzt den Code „Christoph15“ und spart zusätzlich15%.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.